Geschichte

In den Jahren 2003 und 2004 hat der Landwirt und Naturfreund Heinz van Bebber auf 2 Hektar seines Ackerlandes diese Streuobstwiese mit über 130 hochstämmigen Obstbäumen angelegt. Seitdem wird diese Wiese weder synthetisch noch mit Gülle gedüngt. Auch werden die Bäume nicht mit Spritzmitteln behandelt, wodurch sich hier bereits ein vielfältiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen entwickelt hat und weiter entwickeln kann. Bei der Pflanzung der Bäume wurde besonderes Augenmerk auf den Erhalt alter regionaler Obstsorten gelegt, von denen über 25 verschiedene Sorten hier zu finden sind.

Die Pflege und Weiterentwicklung dieser Streuobstwiese wurde von uns, seinen hier ansässigen Nachfahren übernommen.

Unter anderem sind wir auch Mitglied im LiKK e.V.  (Landschaftspflegeverein im Kreis Kleve).